Suche

Bowls - Leckere Frühstücksideen

Bowls - Was ist das eigentlich?


Googelt man: „Schüssel - Englisch“ spuckt einem der Übersetzer das Wort „Bowl“ aus. Googelt man jedoch das Wort Bowl, findet man zwar ein paar Anzeigen die einem Schüsseln verkaufen wollen, jedoch Hauptsächlich die verschiedensten Rezepte für Bunte Gerichte. Diese haben jedoch alle eines gemeinsam: Sie werden in Schüsseln angerichtet. Doch nicht nur das, für die meisten braucht man auch für die Zubereitung nicht viel mehr als die Schüssel aus der später auch gegessen wird, einem Messer und ein Brett.







Entstanden ist der Bowl-Trend in den USA aus der Clean-Eating-Bewegung. Der Gedanke dabei ist, möglichst gesunde und unbehandelte Lebensmittel, schnell und ohne aufwendige Zubereitung anrichten zu können. Rezepte gibt es dabei passend für jede Tageszeit, egal ob süß mit viel Obst zum Frühstück oder Deftig zum Mittag- oder Abendessen.

Wir nutzen unsere Bowls sehr gerne für unser Frühstück. Vielleicht bist Du ja auch so ein Haferflocken- und Müsli- Fan wie wir. Als kleine Inspiration wie Du unsere Bowls (von Housedoctor und Co) für Dein Frühstück nutzen kannst haben wir Dir unsere drei Lieblingsrezepte im Folgenden notiert.





Als erstes unsere Overnight Oats. Perfekt, wenn Du morgens nicht viel Zeit hast. Einfach am Vorabend alles vorbereiten und am nächsten Morgen nur noch essen.



Hygge_Skandi Style_Nordic Living_Zuhause wohlfühlen_Gemütlichkeit_happyful Blog_happyful_happyful shop


Was Du für Overnight Oats brauchst (je nach Hunger 1-2 Portionen):


Zutaten: Küchenhelfer:

80g Haferflocken Schneidebrett

250 ml Milch Messer

0,5 TL Zimt Messbecher

2 Bananen Küchenwaage

2 EL Walnüsse gehackt Deine Schüssel

0,5 TL Honig von happyful


Haferflocken und Milch in Deine Lieblingsschüssel von happyful füllen. Zimt untermengen und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht quellen lassen.


Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Overnight Oats mit Bananenscheiben und gehackten Walnüssen anrichten. Mit ein wenig Honig kannst Du Dir das leckere Frühstück nach Belieben versüßen.





Wer morgens etwas mehr Zeit investieren kann und sein Porridge lieber warm genießen möchte, liegt mit unserem Kokos-Bananen-Porridge genau richtig.


Bevor es los geht, stellen wir unseren eigenen Kokos-Bananen-Mandel-Mix her. Dieser lässt sich auch super in „größeren Mengen“ vorbereiten, damit Du nicht jeden Morgen aufs Neue anfangen musst.





Gib einfach einen Esslöffel Kokosraspeln, 1-2 Esslöffel Bananenchips und einen Esslöffel Mandeln in einen Mixer und zerkleinere Dir das ganze so weit, wie es Dir gefällt. „Eintuppern“ und fertig.


Für 1-2 Portionen Kokos-Bananen-Porridge brauchst du Folgendes:


Zutaten: Küchenhelfer:

1 EL Blaubeeren Küchenhandtuch

5 EL zarte Haferflocken Messer

200 ml Milch Messbecher

2 EL selfmade Kokos- Kochtopf Bananen-Mandel-Mix Deine Schüssel

1 Banane von happyful


Blaubeeren waschen und trocken tupfen. Haferflocken, Milch und 1 EL Kokos-Bananen-Mandel-Mix in einen Topf geben, einmal auf- kochen lassen, dann einen Deckel auflegen und 3 Minuten ziehen lassen.


In der Zwischenzeit die Bananen in (mundgerechte) Scheiben schneiden. Porridge in Deine Lieblingsschüssel von happyful füllen, mit Banenscheiben, Blaubeeren und 1 EL Kokos-Bananen-Mandel- Mix verzieren.





Wenn Du morgens oder auch mal zwischendurch einen richtigen Vitaminboost brauchst, passt unsere Berry Bowl wie die Faust aufs Auge.


Für 2 Portionen braust Du die folgenden Zutaten:


Zutaten: Küchenhelfer:

2 Bananen Schneidebrett

250g Heidelbeeren Messer

250g Himbeeren Küchenwaage

50g Brombeeren Mixer / Pürierstab

2 EL Caschewkerne Deine Schüssel

2 EL Kokosraspeln von happyful


Bananen schälen, in Stücke schneiden und für Drei Stunden einfrieren.


Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren waschen. Lege Dir je 50g der Himbeeren und Heidelbeeren zur Seite. Die übrigen Heidelbeeren und Himbeeren gemeinsam mit den gefrorenen Bananenstücken pürieren, sodass eine dickflüssige Masse entsteht. Gib eventuell ein wenig Wasser hinzu.


Die Cashewkerne grob hacken und in die Schüssel geben und mit dem Smoothie auffüllen. Anschließend mit den übrigen Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Kokosraspeln verzieren.